AGB

Das sollten Sie wissen

1. Allgemeines
Für das Vertragsverhältnis gelten die gesetzlichen Vorschriften. Darüber hinaus erklärt der Auf­tragge­ber, dass er/sie auf die allgemeinen Geschäftsbe­dingungen hingewiesen wurde(n) und mit Ihnen in vollem Umfang einverstanden ist/sind. Änderungen und Ergänzungen dieser Ver­einbarung bedürfen der Schriftform.

2. Ferien / Vergütung
An gesetzlichen Feiertagen und in den Ferien für allgemeinbildende Schulen fällt der Nachhilfe­unter­richt ersatzlos aus. Es gelten die Schulferien des Landes Rheinland-Pfalz. Die Monats­pauschalen sind auch während der Ferien­zeit zu zahlen.

3. Absage vereinbarter Stunden
Nimmt der/die Schüler/in aus Gründen, die nicht die Lehrkraft zu vertreten hat, am Unterricht nicht teil, so kann die Lehrkraft das entsprechende Ho­norar verlangen, wenn die Unterrichts­stunde nicht bis 10 Uhr desselben Tages fernmünd­lich oder schriftlich abgesagt wurde. Bei einer verein­barten Monatspauschale besteht seitens des Auf­tragnehmers kein Zwang zur Nachholung. Recht­zeitig abgesagte Unterrichtsstunden müssen bis Ende des Folgemonats nachgeholt worden sein, ansonsten verfällt der Anspruch. Ein finanzieller Aus­gleich findet nicht statt.

4. Vertragsdauer / Kündigung
Die Dauer dieser Vereinbarung bezieht sich (sofern keine andere Laufzeit vereinbart wurde) auf das laufende Schulhalbjahr (1. August bis 31. Januar bzw. 1. Februar bis 31. Juli des Folgejahres) und verlängert sich auto­matisch um ein weiteres Schulhalbjahr, wenn nicht vorher fristgemäß gekündigt wurde. Eine Kündi­gung ist jederzeit mit einer Frist von 1 Monat zum Ende des folgenden Kalendermonats beidseitig möglich und be­darf der Schriftform.

 

Stand: 29/12/2017

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://mathecoach-trier.de/agb/